Covid Control Suite

Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt im Griff. G2K hat eine holistische Anwendungssuite entwickelt, mit der die Krise überwacht und kontrolliert werden kann – und die eine Rückkehr des öffentlichen Lebens möglich macht.

Wer, wenn nicht wir?

Unser ›Situational Awareness Builder‹ (SAB) basiert auf dem Prinzip Fast Detection, Fast Action. In einem 3-wöchigen Sprint haben wir die Technologie für den Einsatz im Kampf gegen COVID-19 optimiert.


Die COVID Control Suite ist eine End-to-End Lösung

Von der Fieber-Feststellung über die Registrierung, Behandlung und Begleitung von Patienten bis hin zum Top-Level Tracking der Ausbreitung.

Kontakt

Fever Scanner

Wärmebildsystem und automatisierte Fieberfeststellung zum Einsatz an neuralgischen Orten wie Krankenhäusern, Verkehrsknotenpunkten oder Einkaufszentren.

Pressestimmen zur COVID Control Suite

Anwendungsfälle & Downloads

Für Krankenhäuser, Kliniken und Praxen

Fever Scanner (PDF) First contact app (PDF)

Für Pflegeeinrichtungen

Download Infosheet (PDF)

Für Verkehrsknotenpunkte

Download Infosheet (PDF)

Für Einkaufszentren

Download Infosheet (PDF)

Für Bildungseinrichtungen

Download Infosheet (PDF)

Für Produktionsstätten

Download Infosheet (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Handelt es sich bei der COVID Control Suite um ein neu entwickeltes System?

Die Covid Control Suite ist ein ergänzendes Anwendungspaket, das wir in kürzester Zeit aus vorhandenen Technologiekomponenten auf unserer bereits bestehenden SAB Plattform entwickelt haben. Die zugrundeliegende Technologie vereint über sieben Jahre Entwicklungsarbeit, ist erprobt und im täglichen Einsatz bei großen Kunden weltweit.

Ist die Leistungsfähigkeit auch bei massenhaftem Einsatz und großen Datenmengen gewährleistet?

Unsere SAB Plattform stellt eine starke Basis und ist speziell für das Datenmanagement in besonders komplexen und umfangreichen Umgebungen ausgelegt. Sie bildet die Grundlage verschiedener nationaler Regierungsprojekte, in denen Daten von insgesamt 238 Millionen Bürgern verschiedener Nationen sicher verwaltet werden. Im Bereich Smart Cities digitalisieren wir ganze Städte mit bis zu 600.000 Einwohnern.

Wie konnte G2K in der knappen Zeit eine derart umfangreiche Anwendungssuite entwickeln?

Wir verfügen über ein verhältnismäßig großes internes Entwicklungsteam von über 60 Experten. Unser gesamtes Team hat von Beginn der Krise an solidarisch zusammengestanden und entschlossen dafür gekämpft, unsere verfügbare Technologie zu nutzen und sie für den Kampf gegen COVID-19 umzurüsten. Dank diesem commitment war es uns möglich, innerhalb kürzester Zeit ein voll funktionsfähiges System auf die Beine zu stellen.

Ist es möglich bestehende Datenbanken und Systeme anzubinden?

Eines der zentralen Alleinstellungsmerkmale unserer Plattform ist ihre offene Architektur, die ein hohes Maß an Integrationsfähigkeit ermöglicht. Durch bisher geleistete Schnittstellen decken wir die wichtigsten Hersteller von Sensoren und Subsystemen ab und können diese nach ›Plug and Play‹-Prinzip anbinden. Das gilt auch für den Datenaustausch mit externen Systemen und Institutionen wie beispielsweise Forschungsinstituten.

Kann die Verfügbarkeit von Wärmebildsystemen garantiert werden?

Wir haben starke Partnerschaften mit führenden Herstellern und Distributoren und profitieren daher von besonderen Konditionen – auch bei der Verfügbarkeit.

Wird die Covid Control Suite den hohen Datenschutz-Anforderungen im europäischen Raum gerecht?

Als deutsches Unternehmen mit internationaler Kooperation sind wir mit der Datenschutz-Thematik bestens vertraut. Die COVID Control Suite ist fachanwaltlich geprüft und datenschutzkonform aufgesetzt. Wir haben weder Zugriff auf noch Einsicht in die erhobenen Daten, die Datenhoheit behält der Kunde. Durch unsere Partnerschaft mit der heimischen Cloud-Anbietern können wir auf Wunsch zudem sicherstellen, dass bei einer Auslagerung bestimmter Systemfunktionen in die Cloud lediglich deutsche Rechenzentren zum Einsatz kommen. Das geschieht bereits heute in unseren Projekten für viele Regierungen und regierungsnahe Institutionen. Unser Geschäftsmodell liegt nicht im Besitz und der Kommerzialisierung von Daten, sondern der sicheren Vernetzung vorhandener Datenquellen mit künstlicher Intelligenz zur Ermöglichung wertschöpfender Prozesse, unter Verwendung geprüfter Datenschutzmaßnahmen.

Ich habe eine andere Frage

Über G2K

Complexity made simple:

Von der Flughafensicherheit bis zur Smart City: unsere KI-Lösungen meistern besonders komplizierte Situationen. Unsere 150 Mitarbeiter auf 3 Kontinenten arbeiten nach deutschen Qualitäts-und Datenschutzstandards.

Ich berate Sie gerne persönlich

Für ein verbindliches Angebot, das Ihren Bedürfnissen entspricht oder weiterführende Informationen: Sprechen Sie mich an!

Jörg Hensen, CSO
t +49 30.3 22 91 50-66
m joerg.hensen@g2k-group.com